MADE WITH LOVE – EIN BLICK HINTER DIE KULISSEN

Für LES VISIONNAIRES heißt Hochwertigkeit in erster Linie: Die Liebe für Design und Perfektion bis ins Detail. Wir arbeiten auf der ganzen Welt mit Experten, die keine Kompromisse bei der Qualität machen.

Vom Sourcing (Kuratierung der Rohstoffe) bis zur Produktion – in allen Bereichen sitzen Menschen, mit denen wir sowohl lange freundschaftliche Beziehungen, als auch ein Mindset teilen.

Transparenz, Nachhaltigkeit, faire Arbeitsbedingungen gehören zu unserem Perfektionsanspruch dazu. Das versprechen wir nicht nur, sondern wir zeigen es auch. Reist mit uns nach Asien und entdeckt, wo Eure Taschen und Accessoires entstehen ...

„Sie sind wie eine große Familie, essen zusammen, helfen einander.“ So beschreibt Zoe den Zusammenhalt unter den Arbeitern in der Produktion. Ein Großteil der Taschen von LES VISIONNAIRES entsteht im chinesischen Kanton, einer traditionsreichen, pulsierenden Stadt. 

Sorgt jeden morgen für gute Laune ... LES VISIONNAIRES nennt ihn den Bubble Tree ( in Guangzhou vor dem Office).

DAS TEAM: FRAUEN AN DER SPITZE

Zoe gehört fest zum Sourcing-Team und ist zuständig fürs Qualitätsmanagement. Sie prüft Samples sowie Materialien der Gerbereien und lässt sie nach ihrer Freigabe weiter an die Produktion liefern. Neben Zoe sind für LES VISIONNAIRES noch Jessie, Lisa, Donna, Zita und Kay in den Führungspositionen, einzig Kay muss sich manchmal gegen geballte Frauenpower durchsetzen. 

Zoe, Jessie, Lisa, Donna, Zita und Kay - unser Team!
Zoe und Kay: checken die richtigen Maße der Emily Bag ...

DIE PRODUKTION: KREATIVITÄT, CRAFTMANSHIP, MUSIK

Ein großer, lichtdurchfluteter Raum mit vielen Fenstern, reihenweise Taschen an Haken und auf Tischen, Lederduft, das Surren von Nähmaschinen und Musik im Hintergrund.

An einem großen Tisch prüft ein Team jedes einzelne fertige Produkt auf Qualität. Im anderen Bereich schneidet ein Kollegen von Hand ein großes Lederstück zu, seine Kollegin setzt Nieten und andere Metalldetails ein. Konzentration, Präzision und Expertise sind hier gefragt, fast hypnotisierend wirkt der Anblick dieser Fertigkeit. Vom Skizzieren bis zum Binden der letzten Schleife – alles passiert von Hand.

Perfektioniert auf den letzten Stich ...
Zuschnitt für die Sophia Bag - aus coolem Croco!
Der letzte Schliff .... Nieten und Metals werden angebracht.
Von Hand und mit Liebe verpackt ... jedes einzelne Accessoire!

LONG LIVE THE LEATHER: SO WENIG ABFALL WIE MÖGLICH

„Die Haptik gehört zu den wichtigsten Merkmalen“, sagt Jessie, nimmt ein Stück Calf Suede vom Tisch und streicht mit den Fingerspitzen darüber. „Je nach Produkt muss es sich entweder besonders zart und weich oder fest und robust anfühlen.“ Langlebigkeit gehören bei LES VISIONNAIRES zum Konzept. Auch deshalb interpretiert das Design Trends so, dass sie zeitlos und modern bleiben.

Sollte ein Modell kaputt gehen, bietet der Reparatur-Service seine Hilfe an. Nur wenn ein Produkt nicht mehr zu retten ist, greift das Upcycling-Konzept - LES VISIONNAIRES setzt sich zum Ziel alle Bestandteile in neuen Designs wiederzuverwenden.

MEHR DAZU

Qualitäts-Check: die Leder werden von Jessie und Zita geprüft

WERTSCHÄTZUNG FÜR MENSCH UND PLANET

Neben dem Qualitätsanspruch gehören weitere Maßnahmen zur Nachhaltigkeitsstrategie: Der Ausgleich des CO2 Abdrucks oder auch die Reduzierung von Abfall. So werden Verschnitte oder Reste, die bei der Produktion anfallen und nicht mehr für Taschen reichen, bei Schlüsselanhängern zu neuem Einsatz.

Das Fabrikgebäude selbst unterliegt strengen Brandschutzbedingungen. Jährliche Audits prüfen die Sicherheit der Angestellten. 40-Stundenwochen arbeiten sie, Überstunden gleichen sie aus. Chemikalien stehen außer Frage, Farb- und Klebstoffe sind wasserbasiert.

Die Leder und Rohwaren stammen von ausgewählten Gerbereien aus Neuseeland, Brasilien, Italien, China, Tibet, den USA und der Mongolei. Alle sind Mitglieder in der Leather Working Group für Transparenz in der Lederindustrie.

×
translation missing: de.flits.refer_friend_page.popup_greetings