BEST CHOICE: DIE MATERIALIEN

Echtes Leder steht für Qualität und Langlebigkeit. Es ist von Natur aus reißfester, widerstandsfähiger und abriebbeständiger als etwa Kunstleder. Gleichzeitig fühlt es sich geschmeidig an. Aus diesen und vielen anderen Gründen wählt LES VISIONNAIRES Echtleder als grundlegendes Rohstoff für die Kollektionen.

LEDER IST LUXUS
LES VISIONNAIRES verwendet ausschließlich Leder, die zu 100 Prozent bei der Lebensmittel-Schlachtung anfallen und aus artgerechten Haltungen stammen.

Zunächst bereiten Gerbereien die Rohhäute für die Weiterverarbeitung vor. Die Betriebe sitzen in Neuseeland, Brasilien, Tibet, Italien, den USA sowie der Mongolei und weisen allesamt ein Zertifikat der Leather Working Group (LWG) vor. Die LWG steht für eine transparente, umweltgerechte und ressourcenschonende Lederherstellung ohne schädliche Chemikalien.

STANDARDS UND UPCYCLING
Weitere Zertifikate sind der Organic OCS und Recycled Claim Standard (RCS). LES VISIONNAIRES verwendet teilweise recycelte Materialien, die die GRS aufgrund von ökologischen, chemischen und sozialen Aspekten auszeichnet. Für den RCS wird anhand einer Überprüfung der Informationen und der Produktkette unabhängig kontrolliert, ob ein Endprodukt die genaue Menge des angegebenen Recyclingmaterials enthält. Der RCS ermöglicht damit die transparente, konsistente und umfassende unabhängige Bewertung und Überprüfung der Richtigkeit von Angaben zum Inhalt von Recyclingmaterialien in einem Produkt. Die Futterstoffe bei LES VISIONNAIRES sind RCS-zertifiziert. Sie stammen zu 50 Prozent aus recyceltem Polyester.

VEGETABILE GERBUNG OHNE CHROM
Die Gerbung ist eine Konservierungsmethode von Rohhäuten. Sie verbindet die Lederfasern untereinander und stärkt so das Material. Dafür lassen sich unterschiedliche Gerbstoffe verwenden: Ein Großteil der Lederprodukte weltweit wird mit Chrom gegerbt, was schneller und einfacher abläuft als andere Verfahren – und der Umwelt und Gesundheit schaden kann.

LES VISIONNAIRES verwendet größtenteils Leder, die durch das aufwendigere und gesündere vegetabile Gerbeverfahren gelaufen sind.

SO UNTERSCHEIDEN SICH DIE LEDERVARIANTEN

Lamm Nappaleder steht an der Spitze der Luxusleder. Von anderen Tierhäuten unterscheidet sich Lammleder durch besondere Zartheit, Leichtigkeit und Atmungsaktivität. Damit unsere Bags ihre feine und weiche Haptik erreichen und vor allem auch beibehalten, durchlaufen sie bei uns mehrere Verarbeitungsschritte: Von der Versiegelung übers Bürsten, Streichen oder Glätten bis zum Bügeln.

Yakleder stammen von speziellen Rindern aus Asien, deren Häute etwas kleiner ausfallen als die anderer Hausrinder. Da sowohl ihre Oberfläche als auch Farbe unverarbeitet bleiben, haben sie einen naturbelassen Look. Dennoch fühlen sie sich weich an.

Calf Leder stammt vom Kalb und ist der Klassiker unter den Ledersorten. Die Struktur des Leders ist ganz besonders gleichmäßig und fest. Dadurch ist das Calf Leather sehr robust und kommt in vielen Styles zum Einsatz: Ob als Shopper, Shoulderbag oder Crossbodybag!

Für Leder in Kroko-Optik verwendet LES VISIONNAIRES nur hochwertiges Rindsleder. Zum Finish gehört die Prägung des Kroko-Musters, die dem Leder den High-Fashion-Look verpasst.

Calf Suede stammt vom Kalb. Weil es sich von Glattleder stark unterscheidet, wird es oft als Wildleder bezeichnet. Der Unterschied liegt aber in der beispiellosen Kombination aus einem soften und rauen Touch. Das Veloursleder erreicht seine einzigartige Qualität durchs Gerben, Abschleifen und weichmachende Prozesse.

Nylon ist die einzige Kunstfaser bei LES VISIONNAIRES. Das Material, beziehungsweise das Patent, ist über neunzig Jahre alt. Robustheit, Leichtigkeit und Waschmaschinenfestigkeit zeichnen die Faser aus.